stereomax
Kunst & Kultur
Kategorie: Kunst | Kommentieren

Argwöhnisch bewachte Artefakteanhäufung in Düsseldorf Der freundliche Herr am Eingang verrät auf Nachfrage, dass Fotografieren in der Beuys-Sonderausstellung leider nicht erlaubt sei. Nun, ich muss nicht immer fotografieren, ich kann mir die Sachen auch mal ohne Linse vor dem Auge ansehen. Und zu sehen gibt es viel in der Beuys-Schau in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. “Parallelprozesse” [...]

Kategorie: Kunst | Kommentieren
Sommerfestival

Auf dem schönen Kampnagel-Sommerfestival Ein Halbkreis von Stühlen um ein kleines Popcorngebirge. Schwarze Vorhänge. Düsteres Licht. Von der Seite rollen Fahrräder in den Raum mit Lautsprechern, Gestängen, einem Anhänger. Innerhalb von wenigen Minuten entsteht daraus ein Kino: Im Anhänger stecken Laptop und Beamer, das Gestänge hält eine Leinwand, die Fahrräder kommen links und rechts auf [...]

Kategorie: Kunst | Kommentieren
Klimakapseln Eingang

Tolle Idee, misslungene Ausstellung Woran liegt es nur, dass diese Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg so langweilig geworden ist? Die Idee der Ausstellungsmacher ist klasse: Ständig wird darüber diskutiert, wie wir den Klimawandel verhindern oder zumindest begrenzen können – aber was machen wir eigentlich, wenn er mit voller Wucht über uns hereinbricht? [...]

Kategorie: Fotografie | Kommentieren
ArakiBratkov_Militaer

Strenge der Form versus drastische Phantasie Links Nobuyoshi Araki, rechts Sergey Bratkov. Die blutrote Wand im Eingangsbereich der südlichen Deichtorhalle verlangt einem gleich zu Beginn eine Entscheidung ab. Warum also nicht chronologisch? Ab nach links. Arakis Arbeiten sind nicht zum ersten Mal in Hamburg zu sehen, und wer sich auch nur ansatzweise für Fotografie interessiert, [...]

Kategorie: Kunst | Kommentieren
Poplife1

Sex sells: Feuchte Träume in Rosa in der Hamburger Kunsthalle “Pop Life” in der Hamburger Kunsthalle gehört zu den Ausstellungen, die zum medialen Großereignis aufgebauscht werden: Plakate allüberall, eine eigene Webseite, unzählige Artikel in Zeitungen und Zeitschriften – und von der legendären Tate Modern in London übernommen! Ich habe also vorsichtshalber gewartet, bis ich mal [...]

Kategorie: Kunst | Kommentieren
TischgesellschaftTischgesellschaft

Auf dem Weg in die Harmlosigkeit Verstörend, bedrohlich, verängstigend – das sind Adjektive, die ich bisher mit den Werken von Katharina Fritsch verbunden hatte. Die „Tischgesellschaft“ habe ich häufig in einem spitz zulaufenden Raum im Frankfurter Museum für Moderne Kunst gesehen, wo die finster gekleideten Klone nur auf ein Stichwort zu warten schienen, um ihr [...]

Kategorie: Kunst | Kommentieren
RehbergerCafeteriaRehbergerVorraum

Gab es auch Enttäuschungen auf der Biennale? Ja! Zu den ungewöhnlichen Praktiken bei der Biennale gehört, die Preisträger gleich bei Eröffnung der Ausstellung zu küren. Angesichts der unglaublichen Menge von KünstlerInnen und Kunstwerken bieten die wenigen Auszeichnungen zwar auch nur wenig Orientierung, aber immerhin: Die Gewinner der Goldenen Löwen sollten etwas Besonderes bieten, oder? Zwei [...]

Kategorie: Kunst | Kommentieren
Komoren2Komoren1

Containerschifffahrt einmal anders – die Komoren dümpeln vor den Giardini Das hier ist keine Gondel, dieses Boot strahlt  nicht die hochmütige Eleganz der Lagunenstadt aus. Diese Planken treten mit einer anderen Art von Würde auf, der Würde dessen, der hart arbeitet und stolz darauf ist. Ein wenig unbeholfen schwankt die Nussschale im kabbeligen Wasser der [...]

Kategorie: Kunst | Kommentieren
Gondola2Gondola1

True Love Happens – aber gerne doch! Venedig ist einer der Hauptanlaufpunkte des internationalen Tourismus. Die Biennale selbst gehört zu den wichtigsten Ereignissen des weltweiten (Kunst-) Tourismus. Da ist es nur konsequent, wenn sich die Abgesandten eines bei Reisenden ebenfalls beliebten Ziels um das Wohl der Glückssucher kümmern: Fünf thailändische KünstlerInnen versprechen im fiktiven Reisebüro [...]

Kategorie: Theater | Kommentieren
http://www.flickr.com/photos/noelzialee/1750979205/http://www.flickr.com/photos/noelzialee/1750979205/

Schwarzwaldromantik auf Kampnagel? Weit gefehlt. Das Hirschhaus: Weitab in den Wäldern gelegen, ein ehemaliges Jagdhaus in der Nähe eines verlassenen Bahnhofs, jetzt die Heimat einer Großfamilie, die dort Hirsche züchtet und vom Verkauf der Geweihe lebt. Das könnte ein Sinnbild naturverbundenen Lebens sein, ein Beispiel menschlicher Gemeinschaft, wie sie im kleinen funktioniert. Aber so einfach [...]